© OT Pays de Douarnenez - LBF

Les Gras de Douarnenez

Faschingsdienstag in Douarnenez

Der Karneval in Douarnenez ist zweifellos jedes Jahr eines der wichtigsten Events in der Stadt, seit 1835. Es ist der größte Karneval der ganzen Bretagne – ein Riesenfest – absolut sehenswert!

Les Gras de Douarnenez, défiléLes Gras de Douarnenez, défiléLes Gras de Douarnenez, défilé© OT Pays de Douarnenez - LBF

Auf Wiedersehen vom 13. bis 17. Februar 2021!

Ursprünglich war der Faschingsdienstag der Übergang zur Fastenzeit nach einer Zeit des Jahres, wo man auch fett essen durfte. In Douarnenez schwang parallel zur religiösen Bedeutung eine lokale Komponente mit: man feierte das Ende des Winters, denn zu dieser Jahreszeit hatten die Fischer fast keine Arbeit.

Der Karneval beginnt am Samstag: der Den Paolig (auf Deutsch „der ame Mann“), der Karnevalskönig, wird inthronisiert.

Er stellt erkennbar eine lokale Persönlichkeit dar, die die Douarnenisten meistens kennen. Der Den Paolig ist etwa 3 m hoch, wird aus Pappmaché hergestellt und am Giebeldreieck der Markthalle befestigt, damit er auch das ganze Fest gut im Auge behalten kann.

Am Sonntag findet der große Umzug statt. Zuschauer jeden Alters in den unterschiedlichsten Kostümen sind dabei, immer verrücktere Karnevalswagen, Musik und gute Laune.

Am Montag findet das traditionelle Bar-zu-Bar-Rennen statt und am Dienstagabend der große Kostümball « La folle nuit des Gras » im großen Festsaal. Die Kleineren feiern am Mittwochnachmittag auf dem « Kinderball ».

Der Tradition nach wird der Den Paolig bei einem Freudenfeuer am Kai des Rosmeur-Hafens verbrannt, kurz vor dem End-Feuerwerk.