© Office de Tourisme du Pays de Do

Die Stadt Douarnenez

Mit ihren drei Häfen verfügt die Stadt Douarnenez über mehr als einen Trumpf. Eine reiche maritime Geschichte im Herzen der Region, aber auch einige Sehenswürdigkeiten, die man unbedingt gesehen haben muss, sollten Sie sich nicht entgehen lassen, wenn Sie nach Douarnenez kommen!

Drei Häfen, drei Identitäten

#1 Mit seinen engen Gassen und Treppen, die zum Meer führen, ist der alte Hafen von Rosmeur ein malerischer Hafen voller Charme und Authentizität, der uns an die Sardinenseele von Douarnenez erinnert. Sie können ihn auf verschiedene Arten entdecken: auf dem „Sardinenweg“; (Karte kostenlos im Fremdenverkehrsbüro erhältlich), als Schatzsuche, ideal für Familien oder Führungen!

#2 In Port Rhu befindet sich das Hafenmuseum, ein wichtiger kultureller Besuch in der Region Douarnenez. Bei einem Spaziergang entlang der Kais werden Sie auch viele Werften entdecken, in denen Holzboote gebaut oder restauriert werden.

#3 Der Jachthafen von Tréboul empfängt jedes Jahr zahlreiche nautische Veranstaltungen wie den Grand Prix Guyader. Der Hafen ist der Ausgangspunkt für einen Spaziergang entlang der Strandpromenade mit einem atemberaubenden Blick auf die Insel Tristan.

Die religiösen Gebäude von Douarnenez

In der Gemeinde Douarnenez gibt es neun Kirchen und Kapellen, was für eine Gemeinde dieser Größe eine große Zahl darstellt! Tatsächlich waren die vier Bezirke, aus denen das heutige Douarnenez besteht, ursprünglich vier verschiedene Gemeinden. Diese Gemeinden hatten jeweils ihre eigenen religiösen Gebäude, die nun Teil einer einzigen Stadt sind.

Im Zentrum von Douarnenez können Sie die Kapellen Saint-Michel* und Sainte-Hélène* sowie die Herz-Jesu-Kirche besichtigen. Im Stadtteil Ploaré sind die Kirche Saint-Herlé* und die Kapelle des Heiligen Kreuzes zu sehen, während in Pouldavid die Kirche Saint-Jacques* und die Kapelle Saint-Vendal implantiert sind. In Tréboul schließlich blicken die Kirche Saint-Joseph und die Kapelle Saint-Jean* auf die Bucht von Douarnenez.

*Kirchen und Kapellen, die unter Denkmalschutz stehen.