© Yannick Derennes

Fernwanderwege

GR34 und GR38

Der GR34 führt an der bretonischen Küste entlang und wird auch Zöllnerpfad genannt. Insgesamt ist er über 2000 km lang. Vom Mont-Saint-Michel bis nach Saint-Nazaire trifft man unterwegs auf sehr unterschiedliche Landschaften. Hier in der Gegend kann man vor allem den wunderbaren Blick über die Bucht von Douarnenez genießen und die wildwachsenden Pflanzen im Heidegebiet an der Küste: Heidekraut, Ginster, Stechginster…

Zerklüftete Felsen und tief eingeschnittene Buchten wechseln einander ab – ein herrliches Naturschauspiel.

« Erfahrungsbericht: auf dem GR 34 vom Strand Sables Blancs bis zur Pointe de la Jument »

Als ich Douarnenez Richtung Westen verließ, wurde mir sofort klar, weshalb dieser
Küstenstrich auch als « wilde Küste » bezeichnet wird. Auf dem schmalen, ansteigenden Weg zwischen Heidegebiet und steil abfallenden Klippen wird das Wandern sportlicher. Zwischen Felsblöcken hindurch geht es steile Abhänge hinauf und gleich wieder hinunter fast bis auf Meereshöhe… und die Muskeln werden einer schweren Prüfung unterzogen.
Manchmal sind auch Stufen grob in die Felsen gehauen, das macht den Weg leichter gangbar. Doch all die Mühe wird reichlich belohnt, denn die Natur ist hier unberührt geblieben und der Blick auf die Bucht atemberaubend. Man hört nichts anderes als die Brandung am Fuße der Felsen und die Schreie der Seevögel, Kormorane und Seemöwen… Wenn man nicht einigen Zeichen der Zivilisation begegnen würde, das eine oder andere Haus steht oberhalb des
Weges im Heidegebiet, ein Angler angelt auf einem flachen Felsen im Meer, oder ein Wanderer kommt einem entgegen, fast könnte man glauben, man sei ganz allein auf der Welt!

Auf dem GR38

Auf dem GR38 durchquert man das Finistère von West nach Ost, vom Iroise-Meer bis zu den Schwarzen Bergen. Hügelige Landschaften und grüne Täler sind typisch für die Gegend. Der Fernwanderweg führt am Nantes-Brest-Kanal entlang. In Douarnenez kann man auf dem GR34 weiterwandern.
Im Finistère ist der Weg in 2 Wanderabschnitte unterteilt :
– Von Douarnenez nach Châteauneuf-du-Faou
– Von Châteauneuf-du-Faou nach Baud (Morbihan)

Praktische Informationen

  • Wanderführer können Sie bei der Tourist Information Douarnenez erwerben.
  • Gute Wanderschuhe erforderlich.
  • Der Weg ist nicht für Kleinkinder oder für Personen mit Gehschwierigkeiten geeignet.
Mehr

Top-Sehenswürdigkeiten